Ski-Langlauf & Yoga

In der Loipe
In der Loipe

Ski-Langlauf ist eine gute Trainings-Alternative zum Laufen in der kalten Jahreszeit. Nach Aufwärmübungen oder langsamen Aufwärmrunden kann es losgehen. Hier sollten Anfänger den klassischen Laufstil – im Diagonalschritt- praktizieren, er kommt auf ebenem und steigendem Gelände zum Einsatz.  Der Doppelstockschub steigert die Geschwindigkeit bei fallendem und ebenem Gelände. Ambitionierte Sportler bevorzugen die Skating-Technik.

 

Mit Ski-Langlauf werden Gelenke und Bänder geschont und ca. 95 % der Muskulatur beansprucht, somit haben wir ein Gesamtkörpertraining! Gleichzeitig entwickeln wir unser Bewegungsgefühl. Die Loipe und die Natur bestimmen die Trainingsbereiche. Lockeres Training mit Pausen (Trainingsbereich 2) um die Natur zu genießen,  Sauerstoff zu tanken und Batterien aufzuladen. Oder: Etwas mehr Gas geben und weniger Pausen, vielleicht auch mehr bergauf und wir bewegen uns im aeroben/ anaeroben Bereich.

 

Durch den Wechsel von  Gleiten und Abstoßen erhöht sich das Bewusstsein von Spannung- und Entspannungszuständen in den Muskeln, für den Läufer vielleicht ein neues Gefühl.

 

Eine Vierecksbeziehung aus Abstoß/Abdruck, Rhythmus, Körperposition und Gleichgewicht machen den Ski-Langlauf aus. Bei unserem Lehrgang: Langlauf und Yoga wurden die Körpergefühle noch durch Atemübungen, Yogastellungen und Entspannung ergänzt.

 

Der von mir besuchte Kurs: Yoga und Ski-Langlauf  stellte eine wunderbare Verbindung zwischen Ausdauertraining, Dehnung der Muskeln und Entspannungsübungen dar.

 

Der Tag wurde mit Atemübungen (pranayama) begonnen. Die meisten Menschen atmen nur flach in den Brustkorb und verschenken somit wertvolles Atemvolumen, die wenigsten atmen tief und ruhig in den Bauch. Außerdem kann man mit der Bauchatmung die Herzfrequenz um 5-8 Herzschläge senken. Gut für Läufer auf langen Distanzen.

 

Nach ausgiebigen  Skilanglauftouren wurden die Muskeln in einer 90 min. Yogastunde gedehnt. Die teilweise anstrengenden Körperübungen, asanas genannt, tragen erheblich zum wohlfühlen bei. Abschließend folgt savasana, Entspannungsübungen. Hier kann man sich fallenlassen und einfach genießen.

 

Vielleicht konnte ich  Ihr Interesse an Yoga & Skilanglauf wecken. Buchen können Sie diesen Kurs direkt über die Yogalehrerin und Wanderführerin Annja Dubau.


http://www.anamaste.de

 

Annja Dubau
Annja Dubau
In der Loipe
In der Loipe
Trinkpause
Trinkpause